Jahresabschluss & Bilanz

Die Art wie ein Unternehmer seinen Gewinn ermittelt, also ob man bilanziert oder eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung erstellt, ist einerseits abhängig von den gesetzlichen Vorschriften, kann aber andererseits auch aus unternehmerischen Gesichtspunkten beurteilt werden.

Kapitalgesellschaften (GmbH, AG) sind gesetzlich verpflichtet eine Bilanz zu erstellen, also ihren Gewinn mittels doppelter Buchführung zu ermitteln. Aber auch Einzelunternehmer und Personengesellschaften sind bei Überschreiten des Umsatz-Schwellenwertes von 700.000 Euro (in 2 aufeinanderfolgenden Jahren) rechnungslegungspflichtig, müssen also eine Bilanz erstellen.

Personengesellschaften (zB. OG, KG) und Einzelunternehmer die die Umsatzgrenze nicht überschreiten haben die Wahl zwischen Bilanz und E/A-Rechnung.

Welche Art der Gewinnermittlung hier sinnvoll ist, kann nicht pauschal beantwortet werden, sondern muss im Einzelfall beurteilt werden.

Wir analysieren Ihre individuelle Situation und empfehlen die für Sie sinnvolle Art der Gewinnermittlung.

Folgende Leistungen bieten wir für Einnahmen-Ausgaben Rechner:

  • vorbereitende Abstimmarbeiten
  • Klärung der offenen Fragen
  • Klientenbesprechung
  • Erstellung der Einnahmen-Ausgaben Rechnung
  • Überprüfung der Veranlagung durch die Finanzbehörde
  • Übermittlung der Finanzamt - Bescheide an die Klienten


für Kapitalgesellschaften:

Die Jahresbilanz gemäß § 5 EStG. wird durch eine Steuerberater & Wirtschaftsprüfer Kanzlei fertig gestellt, mit denen wir enge Partnerschaft aufrecht erhalten.